verstorbene Filmstars - eine Hommage an Legenden
 Home
 Filmstars
 Filmstars Kategorie
 Filme
 Filme Kategorie
 Kommentare
 News

 Filmgeschichte
 Newsletter
 Kontakt
 Sitemap
 Impressum
verstorbene-filmstars.de weiter empfehlen!
 Todestag(e):
 Heute ist der
 8. Todestag von
 Farrah Fawcett.
 neue Filmstars
Schweden17.03.2015
Anita Ekberg
USA29.09.2014
Dan Dailey
USA09.01.2013
Larry Hagman

Marilyn Monroe - * 01. Juni 1926 - † 05. August 1962

2 Kommentare | Kommentar zu Marilyn Monroe hinzufügen

Leben in Daten

1926: am 01. Juni, geboren als Norma Jeane Mortenson im Los Angeles County Hospital, wenig später getauft als Norma Jeane Baker
1942: mit 16, am 19. Juni, Heirat mit 5 Jahre älterem Nachbarssohn James Dougherty
1944: als Fotomodell vom Militärfotografen David Conover entdeckt
1946: am 13. September Scheidung von James Dougherty
1949: für den Pin-Up-Kalender Golden Dreams läßt sich Marilyn Monroe nackt fotografieren und wird zum populärsten Sexsymbol der USA
1950: im Oktober Abschluss eines Filmvertrages für sieben Jahre mit der 20th Century Fox
1952: erste Hauptrolle im Kinothriller "Niagara", Marilyn wird zum Star
1954: am 14. Januar Hochzeit mit Baseballstar Joe DiMaggio, die Ehe hält nur 9 Monate
1956: am 29. Juni Hochzeit mit Dramatiker Arthur Miller, Scheidung am 20. Januar 1961
1961: letzter vollendeter Film, "Nicht Gesellschaftsfähig", mit Filmpartner Clark Gable
1962: am 5. August, Tod durch Schlaftabletten in Los Angeles
Dieses Bild von Marilyn Monroe können Sie unter www.allposters.de, in Form eines Posters käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Dieses Bild von Marilyn Monroe können Sie unter www.allposters.de, in Form eines Posters käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.

Privatleben

Marilyn Monroe wurde am 01. Juni 1926 im Los Angeles County Hospital als Norma Jeane Mortenson geboren. Ihre Großmutter ließ sie wenig später als Norma Jeane Baker taufen.

Ihre Mutter, Gladys Pearl Mortenson, geb. Monroe Grainger, war eine geschiedene Filmcutterin, die die kleine Norma Jeane nach der Schauspielerin Norma Talmadge benannte.

Sie war zu diesem Zeitpunkt bereits zweimal verheiratet, woraus aus erster Ehe zwei Töchter stammen, die aber nach der Scheidung bei ihrem Vater, Jack Baker lebten. Die Identität des Vaters von Norma Jean ist bis heute unbekannt geblieben.

Da Norma Jeans Mutter Gladys berufstätig war, wurde sie bis zum sechsten Lebensjahr bei entfernten Nachbarn, gegen geringes Kostgeld abgegeben. Doch dann musste ihre Mutter sie wieder zu sich nehmen, da Norma Jeans Hund von Nachbarn erschossen wurde, worüber sie nicht hinweg kam.

Dieses Bild von Marilyn Monroe können Sie unter www.allposters.de, in Form eines Posters käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Dieses Bild von Marilyn Monroe können Sie unter www.allposters.de, in Form eines Posters käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Wenig später bekam Gladys einen Nervenzusammenbruch und litt fortan unter psychischen Problemen. Norma Jean wuchs von da an bei mehreren Pflegefamilien und in einem Kinderheim auf.

In späteren Interviews hat Monroe von dem Gefühl des dauernd abgeschoben worden zu sein berichtet und hat sich mehrfach in Psychoanalyse begeben, um ihre Kindheitsprobleme und deren Folgen zu lösen.

Kurz vor Ihrem Schulabschluss, als 16-jährige, heiratete Norma Jean, am 19. Juni 1942 den fünf Jahre älteren Nachbarssohn James Dougherty. Kurz nach der Heirat wurde Dougherty eingezogen und ging zur Handelsmarine.

Norma Jean arbeitete in einer Fabrik für Fallschirme und wurde dort von Army-Fotograf David Conover als Fotomodell entdeckt. Zu diesem Zeitpunkt startete Monroes Karriere. Die Ehe mit James Dougherty dauerte knapp vier Jahre. Am 13. September 1946 ließ sie sich von Dougherty scheiden.

Ihre zweite Ehe mit dem Baseballstar Joe DiMaggio wurde am 14. Januar 1954 geschlossen. Sie hielt aber nur 9 Monate an. Bereits 1952 traf sie DiMaggio zum ersten mal bei einem arrangierten Blind Date. Sie war aber nicht davon begeistert und wollte ihn erst gar nicht treffen. Monroe meinte, er würde grellbunte Krawatten tragen und habe Muskeln wie ein Bodybuilder. DiMaggio hatte sich kurz zuvor von seiner Baseball-Karriere verabschiedet und wünschte sich eine häusliche Ehefrau. Dieses Bedürfnis konnte Monroe aber nicht befriedigen, da sie sich zu diesem Zeitpunkt auf der Höhe Ihrer Karriere befand. Das der Altersunterschied und DiMaggios Eifersucht waren ausschlaggebend für Scheidung am 31. Oktober 1954.

Marilyn Monroe heiratete noch ein drittes mal. Am 29. Juni 1956 heirateten Monroe und der bekannte Dramatiker Arthur Miller. Die Ehe dauerte bis 1961. Kennen gelernt haben sie sich durch den Schauspieler Lee Strasberg. Die Ehe war glücklich und sie hatte die Familie, welche sie sich immer gewünscht hat. Marilyn kümmerte sich liebevoll um die Kinder aus Millers erster Ehe. Sie wünschte sich selber Kinder und konnte sich sogar vorstellen, für Miller ganz Hausfrau zu sein. Die Ehe wurde überschattet von zwei Fehlgeburten, deren Ursache ihre anhaltenden psychischen Probleme waren. Miller schaffte es nicht, sie von Ihrer Tablettensucht zu befreien und schrieb extra für sie das Drehbuch zu "Nicht Gesellschaftsfähig". Die Dreharbeiten zu dem Film markierten das Ende ihrer Ehe und es kam zu zahlreichen Streitigkeiten am Set. Am 20. Januar 1961 ließen sie sich scheiden.

Wenig später hatte Marilyn Monroe wieder freundschaftlichen Kontakt zu Joe DiMaggio. Als Monroe in eine Nervenklinik eingewiesen wurde, veranlasste DiMaggio ihre Verlegung.

Karriere

Marilyn Monroes Karriere begann 1944. Sie wurde während Ihrer Arbeit in einer Rüstungsfabrik für Fallschirme von dem Armee- und Militärfotografen David Conover als Fotomodell entdeckt. Die ersten Fotos erschienen Mitte 1945 im U.S.-Army Yank Magazin. Durch diesen Erfolg beflügelt nahm sie Unterricht bei der Blue Book Modelling Agency in Hollywood und lernte dort, wie man sich vor Kameras bewegt.

Bereits 1946 erhielt sie einen Einjahres-Vertrag von 20th Century Fox als Nachwuchsschauspielerin. Ab 1947 war Monroe auf zahlreichen Titelseiten von Hochglanz- und Modemagazinen zu sehen. Ab 1948 spielte Monroe kleinere Filmrollen und nahm Schauspielunterricht bei Natasha Lytess und Michael Tschechow. 1949 posierte Marilyn Monroe nackt für den Kalender Golden Dreams. Daraufhin wurde sie bis Mitte der 50er Jahre zum populärsten Pin-Up-Girl und zum nationalen Sexsymbol der USA.

Marilyn Monroes Popularität wuchs ständig und sie bekam 1950 mehrere Filmrollen angeboten. Anfänglich noch in sog. B-Movies, doch kurz darauf erhielt sie kleine Rollen in wichtigen Filmen.

Einen großen Schub in Monroes Karriere erreichte sie durch den Spielfilm "Die Marx-Brothers im Theater". In diesem Film erhielt sie so viel Aufsehen, so dass Ihr immer größere Filmrollen angeboten wurden. Ihren einzigen Auftritt bei einer Oscar Verleihung hatte Marilyn Monroe durch den Film "Alles über Eva". Marilyn wurde aber nie einem dieser begehrtesten Filmpreise des Filmgeschäftes verliehen. Diese Filme festigten auch Monroes Ruf als Sexbombe.

Durch die immer wachsende Popularität erhielt sie im Oktober 1950 einen Siebenjahresvertrag von der 20th Century Fox. Anfänglich bekam sie zwar keine besseren Filmrollen, doch ihre Leinwandpräsenz wurde immer mehr ausgeweitet.

Auch andere Filmstudios begannen um Marilyn Monroe zu werben. Aus diesem Grund wurde sie von der 20th Century Fox beurlaubt und erhielt von einer der ältesten Filmgesellschaften, der RKO, eine Nebenrolle in Fritz Langs Film "Clash By Night". Kurz darauf war Marilyn wieder zurück bei der 20th Century Fox und wurde gleich mit der Rolle eines psychopathischen Kindermädchens in "Versuchung auf 809" besetzt. Es war eine der wenigen ernsten Rollen in Ihrer Karriere.

Da das Publikum Marilyn Monroe lieber als Sexbombe sehen wollte, bekam sie keine ernsthaften Filmrollen angeboten. Trotzdem erhielt sie aber Rollen für die Filme "Wir sind gar nicht verheiratet" und "Liebling, ich werde jünger" und konnte so mit großen Stars zusammen spielen.

Nach und nach bekam Monroe nicht nur Lob wegen Ihres Aussehens, sondern auch wegen ihres komödiantischen Talents. Zu dieser Zeit erhielt Marilyn regelmäßig ihre ersten Auszeichnungen, wie z.B. den Photoplay Award, der sie als größten Publikumsliebling ehrte.

Zu einem endgültigen Star gelangte Marilyn Monroe mit dem Thriller "Niagara". Das war auch zugleich Ihre erste Hauptrolle.

Nachfolgende Komödien wie, "Blondinen bevorzugt" und "Wie angelt man sich einen Millionär", waren direkt auf Monroes Image zugeschnitten und ließen die Kinokassen klingeln. Mit "Wie angelt man sich einen Millionär" löste Marilyn Ihre Filmkollegin Betty Grable, die ebenfalls in dem Film mitspielte, als beliebtestes Pin-up-Girl der US-Soldaten ab.

Ihren einzigen Western, "Fluß ohne Wiederkehr", drehte Marilyn Monroe, zusammen mit Robert Mitchum und sagte später selber, dass dieser Film der schlechteste Film in ihrer Karriere war und sie in keinem weiteren Western mehr mitspielen würde. Nach diesen Filmen wollte Monroe nun endlich mehr Gage, doch 20th Century Fox bestand auf die Erfüllung Ihres Vertrages.

Während des Korea Krieges (1950-1953) arbeitete Monroe in der US-Truppenbetreuung als Sängerin. Nach dem Krieg spielte sie 1955, in dem Billy Wilders Film "Das verflixte 7. Jahr", eine weitere Hauptrolle, welche eine ihrer größten Erfolge wurde. Ein
Dieses Bild von Marilyn Monroe können Sie unter www.allposters.de, in Form eines Posters käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Dieses Bild von Marilyn Monroe können Sie unter www.allposters.de, in Form eines Posters käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Jeder kennt die legendäre Szene über dem U-Bahn Schacht, als Ihr weißes Kleid vom Luftzug hochgeweht wird. Ungeachtet des Erfolges wurde Ihr Wunsch nach ernsthaften Rollen immer größer, so dass sie beschloss, Hollywood und die Fox Studios zu verlassen.

1956 ging Marilyn Monroe nach New York, um als ernsthafte Schauspielerin akzeptiert zu werden. Sie besuchte Kurse am Actors Studio und erlernte das Method Acting. Parallel freundete sie sich mit dem Schauspiellehrer Lee Strasberg an. Paula Strasberg, die Ehefrau von Lee Strasberg betreute Monroe bei den Dreharbeiten ihrer folgenden Filme und fungierte zugleich als Schauspiellehrerin.

Zu dieser Zeit gründete Monroe mit Milton Greene eine eigene Filmproduktionsfirma, die Marilyn Monroe Productions Inc..

Zurück in Hollywood drehte sie den Film "Bus Stop" und erhielt viel Anerkennung für ihre Rolle als Saloonsängerin. Obwohl dieser Film speziell auf Marilyn Monroes Wünsche zugeschnitten war, wurde er von der 20th Century Fox akzeptiert.

Kurz darauf dreht sie für Ihre Firma in England die Romanze "Der Prinz und die Tänzerin". Filmpartner in diesem Film war Laurence Olivier.

1959 drehte sie neben Tony Curtis und Jack Lemmon den Kassenschlager und weltbekannte Komödie "Manche mögen’s heiß". Aufgrund ihres fortschreitenden Alters wusste Marilyn, dass sie diese Rollen nicht mehr lange spielen konnte.

1960 drehte sie den Film "Machen wir’s in Liebe", an der Seite von Yves Montand. Diesen Film drehte sie, um ihren Vertrag bei der 20th Century Fox zu erfüllen.

Ihr letzter vollendeter Spielfilm war 1961 "Nicht gesellschaftsfähig", von John Huston. Ihr Filmpartner bei diesem Film war Clark Gable, der für sie ein Vaterersatz war, da sie selbst nie einen hatte. Der Film floppte aber, da er zu deprimierend für das amerikanische Volk war. Marilyn Monroe teilte diese Meinung und trennte sich unmittelbar darauf von Arthur Miller.

Monroes letzter, unvollendeter Film "Something’s got to give", sollte eine leichte Komödie werden. Aufgrund von Marilyns Krankheiten zogen sich die Dreharbeiten endlos hin, da sie nur noch selten am Set erschien. Während dieser Dreharbeiten hatte sie 1962 ihren letzten öffentlichen Auftritt bei der Geburtstagsfeier des US-Präsidenten John F. Kennedy, im Madison Square Garden. Dort sang sie für den Präsidenten die bekannte Zeile "Happy Birthday, Mr. President". Der Auftritt war gegen den Willen der Fox-Studios, da sie krank geschrieben war. Als Konsequenz hieraus wurde Marilyn Monroe entlassen. Bei späteren Verhandlungen mit den Fox-Studios sollten die Dreharbeiten an "Something’s got to give" wieder aufgenommen werden. Der Film konnte aber nicht zu Ende gedreht werden, weil Monroe vorher starb.

Tod

Um Marilyn Monroes Tod ranken sich, wie bei vielen zu jung gestorbenen Filmstars, zahlreiche Gerüchte. Fakt ist, dass sie in der Nacht vom 04. auf den 05. August 1962 im Alter von 36 Jahren in ihrem Bett in 12305 Fifth Helena Drive, Brentwood, Los Angeles, starb. Monroe wurde am 05. August 1962 für tot erklärt.

Marilyn Monroe Grab Das weit verbreitetste Gerücht über Marilyns Tod ist die Verschwörungstheorie, dass John F. Kennedy sie durch die CIA habe ermorden lassen, weil sie angeblich mit ihm eine Affäre hatte und diese eine Gefahr für sein Amt bildete. Hierfür fehlen jedoch genaue Erkenntnisse.

Eine andere Theorie besagt, dass ihr Ableben infolge eines groben ärztlichen Kunstfehlers erfolgte. Demnach habe sie von ihrem Psychiater Dr. Ralph Greenson gegen ihre Schlafstörungen, ein Schlafmittel erhalten, obgleich Monroe zu diesem Zeitpunkt ein anderes Schlafmittel von ihrem Arzt Dr. Hyman
Engelberg verschrieben bekommen hat. Die Wirkung der beiden unterschiedlichen Schlafmittel soll wie ein tödlicher Cocktail gewirkt haben und somit ihren Tod herbeigeführt haben.

Eine genaue Ursache ihres Todes wird wohl nie zu Tage kommen.

Marilyn Monroe wurde am 08. August in einem Bronzesarg auf dem Corridor of Memories im Westwood Memorial Park in Los Angeles beigesetzt. Die Bestattung wurde von ihrem Ex-Ehemann Joe DiMaggio organisiert, die Trauerrede hielt Lee Strasberg.

Filmpreise und Auszeichnungen

1951: Henrietta-Award für die vielversprechendste Persönlichkeit des Jahres
1952: Look Magazine Persönlichkeit des Jahres 1952
1953: Photoplay Award für den am schnellsten aufsteigenden Star von 1952
1953: Redbook-Preis für die beste junge Kassenerfolg-Persönlichkeit
1954: Photoplay Award für die beste Schauspielerin in "Blondinen bevorzugt" und "Wie angelt man sich einen Millionär"
1959: David di Donatello (Italien) für die beste ausländische Schauspielerin in "Der Prinz und die Tänzerin"
1959: Étoile de Cristal (Frankreich) für "Der Prinz und die Tänzerin"
1960: Golden Globe Award in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin - Komödie oder Musical für "Manche mögen’s heiß"
1962: Golden Globe Award als beliebteste Schauspielerin der Welt

Filmografie

1947: Gefährliche Jahre (Dangerous Years)
1948: Sommergewitter (Scudda Hoo! Scudda Hay!)
1948: Ich tanze in dein Herz (Ladies of the Chorus)
1950: Die Marx-Brothers im Theater (Love Happy)
1950: Fahrkarte nach Tomahawk (A Ticket to Tomahawk)
1950: Asphalt Dschungel (The Asphalt Jungle)
1950: Alles über Eva (All About Eve)
1950: Feuerball (The Fireball)
1950: Rechter Haken (Right Cross)
1951: Reportage aus der Heimatstadt (Hometown Story)
1951: So jung wie man sich fühlt (As Young as you Feel)
1951: Liebesnest (Love Nest)
1951: Machen wir’s legal (Let´s Make it Legal)
1952: Vor dem neuen Tag (Clash by Night)
1952: Wir sind gar nicht verheiratet (We´re not Married)
1952: Versuchung auf 809 (Don´t Bother to Knock)
1952: Liebling, ich werde jünger (Monkey Business)
1952: Fünf Perlen (O. Henry´s Full House)
1953: Niagara (Niagara)
1953: Blondinen bevorzugt (Gentlemen Prefer Blondes)
1953: Wie angelt man sich einen Millionär (How to Marry a Millionaire)
1954: Fluß ohne Wiederkehr (River of No Return)
1954: Rhythmus im Blut (There´s no Business like Show Business)
1955: Das verflixte 7. Jahr (The Seven Year Itch)
1956: Bus Stop (Bus Stop)
1957: Der Prinz und die Tänzerin (The Prince and the Showgirl)
1959: Manche mögen’s heiß (Some like it Hot)
1960: Machen wir’s in Liebe (Let´s Make Love)
1961: Nicht gesellschaftsfähig (The Misfits)
1962: Something’s got to give (unvollendet)
Bus Stop mit Marilyn Monroe können Sie unter www.amazon.de käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Bus Stop mit Marilyn Monroe können Sie unter www.amazon.de käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Versuchung auf 809 mit Marilyn Monroe können Sie unter www.amazon.de käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Versuchung auf 809 mit Marilyn Monroe können Sie unter www.amazon.de käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.

Kommentare zu Marilyn Monroe

R.h 11.08.2012 05:26
Sie war einfach, eine wundervolle Frau! mit, einer tollen Ausstralung, und eine Bildhübschen geschit nicht nur ein Sexikone !sondern eine Mensch mit Herz! und sie wollte nur das man sie von ganzen Herzen liebt und sie glücklich macht,Und das war alles. was sie wollte Ich hoffe und wünsche mir von ganazen Herzen das sie das alles bekommen hat! Da wo, sie auch immer jetzt ist.! I" love You : Marilyn
Kamfpmaus 05.03.2011 16:24
Ja Ja wie die Mutter so die Tochter . Ich und meine Freundin sind ihre größten Fans !!!!!! wir lieben sie sie ist einfach toll !!!!!