verstorbene Filmstars - eine Hommage an Legenden
 Home
 Filmstars
 Filmstars Kategorie
 Filme
 Filme Kategorie
 Kommentare
 News

 Filmgeschichte
 Newsletter
 Kontakt
 Sitemap
 Impressum
verstorbene-filmstars.de weiter empfehlen!
 Todestag(e):
 Heute ist der
 8. Todestag von
 Farrah Fawcett.
 neue Filmstars
Schweden17.03.2015
Anita Ekberg
USA29.09.2014
Dan Dailey
USA09.01.2013
Larry Hagman

Charlie Chaplin - * 16. April 1889 - † 25. Dezember 1977

1 Kommentar | Kommentar zu Charlie Chaplin hinzufügen

Leben in Daten

1889: am 16. April geboren in London
1895: Chaplin kommt auf aufgrund psychischer Probleme der Mutter ins Heim
1895: beginn der Karriere am Theater in England, mit der Rolle eines Gassenjungen
1913: Chaplin wird durch die Keystone-Filmgesellschaft (USA) entdeckt
1915: sein Stil mit der Melone, der zu kleinen Jacke, der zu grossen Hose, die zu grossen Schuhe und den falschen Bart wurde geboren
1918: Heirat mit der 16-jährigen Schauspielerin Mildred Harris; Scheidung am 13. November 1920
1921: sein erster Langfilm (51 Minuten), Der Vagabund und das Kind wird uraufgeführt
1924: Heirat mit der 16-jährigen Schauspielerin Lita Grey; Scheidung 1927, nachdem 1926 Sydney Earle Chaplin geboren wurde
1936: Chaplin heiratet die Schauspielerin Paulette Goddard; Scheidung 1942
1940: Premiere von Chaplins erstem Tonfilm, Der große Diktator
1943: Chaplin heiratet die 17-jährige Oona O’Neill. Mit ihr findet Chaplin sein Eheglück und zeugt 8 Kinder.
1967: letzter Spielfilm Die Gräfin von Hongkong wird gedreht, indem er selbst nur in einer kleinen Nebenrolle zu sehen ist
1977: am 25. Dezember, verstirbt Chaplin im Alter von 88 Jahren im Schlaf
Dieses Bild von Charlie Chaplin können Sie unter www.allposters.de, in Form eines Posters käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Dieses Bild von Charlie Chaplin können Sie unter www.allposters.de, in Form eines Posters käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.

Privatleben

Charles Chaplin (bekannt als Charlie Chaplin) wurde am 16. April 1889 in London als Sohn von Charles Spencer Chaplin und Hannah Harriet Chaplin geboren. Er war ein englischer Regisseur, Produzent, Schauspieler, Komiker und Komponist.

Dieses Bild von Charlie Chaplin können Sie unter www.allposters.de, in Form eines Posters käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Dieses Bild von Charlie Chaplin können Sie unter www.allposters.de, in Form eines Posters käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Die Eltern waren beide Künstler an der Music Hall, seine Mutter als die beliebte Tänzerin und Imitatorin Lily Harley. Kurz nach der Geburt des kleinen Charles trennten sich die Eltern.

1918 heiratete der 28-jährige Chaplin die 16-jährige Schauspielerin Mildred Harris. Sie hatten einen gemeinsamen Sohn Norman Spencer, der bereits drei Tage nach der Geburt starb. Die Ehe wurde am 13. November 1920 geschieden.

1924 verliebte sich Chaplin bei den Vorbereitungen zu "Goldrausch)" in die 16-jährige Lita Grey, die als seine Filmpartnerin vorgesehen war. Lita Grey erwartete von ihm ein Kind, Charles Spencer Chaplin Jr. Diese zweite Ehe wurde 1927 geschieden, nachdem 1926 Sydney Earle Chaplin geboren worden war.

1936 heiratete Chaplin die Schauspielerin Paulette Goddard. 1942 wurde ihre Ehe wieder geschieden. Kurz danach lernte Chaplin Oona O’Neill, die Tochter des Dramatikers Eugene O’Neill kennen und lieben. Mit ihr fand Chaplin sein Eheglück.

Die beiden heirateten am 16. Juni 1943, Oona war damals 17 Jahre alt. 1944 wurde als ältestes der acht gemeinsamen Kinder die Tochter Geraldine geboren, 1946 folgte Michael Chaplin. 1949 und 1951 bekamen die Chaplins zwei weitere Kinder: Josephine Chaplin und Victoria Chaplin. 1953 und 1957 wurden Eugene Chaplin und Jane Chaplin geboren. 1959 und 1962 wurden Annette-Emilie Chaplin und Christopher Chaplin geboren.

Karriere

Chaplin begann seine Karriere mit fünf Jahren am Theater in England, wo er erfolgreich den Gassenjungen spielte, bis er für diese Rolle zu alt war. Seine erste Titelrolle bekam er 1901.

1913 wurde Chaplin auf seiner zweiten USA-Tournee, gemeinsam mit Stan Laurel, von der Keystone-Filmgesellschaft entdeckt. Er fing in der Truppe Mack Sennetts für 150 Dollar in der Woche an. Chaplin, der nicht sehr groß war, sollte den voluminösen Roscoe Arbuckle (Fatty Arbuckle) ergänzen.

Er entwickelte in den folgenden Filmen den Tramp-Charakter, der ihn später weltberühmt machte. Er lieh sich ein altes Paar Schuhe von Ford Sterling und eine Hose von Arbuckle (die ihm viel zu groß war), eine Melone von Arbuckles Stiefvater, eine zu kleine Jacke von Charles Avery und den falschen Bart von Mack Swain. Die Sachen hatte er alle aus der Garderobe von Keystone.

Sennett passte dieser individuelle Stil zwar überhaupt nicht ins Konzept, aber der Erfolg gab Chaplin Recht, und daher gewährte ihm das Studio einen größeren Einfluss auf seine Filme. Chaplin übernahm Regie, Drehbuch und Schnitt.

Seine Beliebtheit wuchs rasant, er konnte sich vor Angeboten kaum noch retten. 1915 ging er für 1.250 Dollar pro Woche und einer Einmalzahlung von 10.000 Dollar zu Essanay, 1916 für 10.000 Dollar pro Woche plus einmalig 150.000 Dollar zur Mutual Corporation. In diesen Jahren lernte er Edna Purviance kennen, die in 35 seiner Filme mitspielte und mit der er bis 1917 auch privat eine Beziehung hatte.

Er wechselte zur First National und war damit nur kurz vor Mary Pickford der erste Star, der einen Vertrag über eine siebenstellige Summe abschloss. Seine Freiheiten gingen jetzt so weit, dass er seine Filme sogar selbst produzierte und auch die Rechte an ihnen hielt. Sein erstes so zustande gekommenes Werk war zugleich auch sein erster Langfilm: am 6. Februar 1921 wurde Der Vagabund und das Kind (The Kid) uraufgeführt, ein Stummfilm von 51 Minuten mit teilweise autobiografischen Zügen. Im September 1921 startete Chaplin
Dieses Bild von Charlie Chaplin können Sie unter www.allposters.de, in Form eines Posters käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Dieses Bild von Charlie Chaplin können Sie unter www.allposters.de, in Form eines Posters käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
eine Europareise und schrieb ein Buch mit dem Titel "My Trip Abroad" darüber.

Nachdem das Engagement bei der First National auslief, gründete Chaplin mit Mary Pickford, Douglas Fairbanks senior, und David Wark Griffith, die United Artists Filmstudios.

1936 erschien der Film "Moderne Zeiten", bei dem Chaplin für beinahe alles verantwortlich zeichnete, sogar für die Filmmusik.

Im Oktober 1940 war die Premiere von Chaplins erstem Tonfilm "Der große Diktator". Chaplins satirische slapstick comedy des Faschismus richtete sich symbolisch auch gegen die US-Staatsmacht und den Militarismus allgemein. Diesen Anti-Hitler-Film wollte die US-amerikanische Zensurbehörde zuerst nicht genehmigen.

1957 verarbeitete Chaplin seine bitteren Erfahrungen mit den USA in der Satire "Ein König in New York". In diesem Film prangert er auch den frühen Obskurantismus in den USA an. Chaplin: "America is so terribly grim in spite of all that material prosperity."

1967 drehte Chaplin den Film "Die Gräfin von Hongkong", in dem er selbst nur in einer kleinen Nebenrolle zu sehen ist.

1972 kehrte er noch einmal kurz zur Verleihung des Ehrenoscars in die USA zurück.

Tod

Charles Chaplins Grab Charlie Chaplin verstarb am 25. Dezember 1977, im Alter von 88 Jahren, im Schlaf, im schweizerischen Vevey.

Filmpreise und Auszeichnungen

1925: Kinema Junpo Award (Japan) als bester künstlerischer Film für "Die Nächte einer schönen Frau"
1927: Kinema Junpo Award (Japan) als bester ausländischer Film für "Goldrausch"
1929: Ehrenoscar für "Vielseitigkeit und Genie in Bezug auf Schauspiel, Regie, Drehbuch und Produktion" bei "Der Zirkus"
1940: New York Film Critics Circle Awards für "Der große Diktator" (Chaplin lehnte die Annahme des Preises ab)
1949: Bodil Award (Dänemark) für "Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris" als bester amerikanischer Film.
1953: Blue Ribbon Award (Japan) für "Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris" als bester fremdsprachiger Film.
1953: Silver Ribbon (Bester ausländischer Film/Miglior Film Straniero) des Italian National Syndicate of Film Journalists für "Rampenlicht"
1953: Kinema Junpo Award (Japan) für "Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris" als bester ausländischer Film.
1954: Internationaler Friedenspreis des Weltfriedensrates
1959: Bodil Award (Dänemark) - Ehren Award
1961: Kinema Junpo Award (Japan) für "Der große Diktator" als bester ausländischer Film.
1963: Ehrendoktor der Universität Oxford
1971: Mitglied der französischen Ehrenlegion
1972: Ehrenoscar für seine unschätzbaren Verdienste um die Filmkunst
1972: Gala Tribute der Film Society of Lincoln Center
1972: Goldener Löwe für sein Lebenswerk
1973: Oscar für "Rampenlicht" - beste Originalmusik.
1974: Honorary Life Member Award der Directors Guild of America
1974: Jussi Awards (Finnland) als Best Foreign Filmmaker für "Moderne Zeiten" und "Der große Diktator".
1975: Zum Ritter geschlagen durch Königin Elisabeth II. von England. (Knight Commander of the British Empire)
1977: BAFTA-Award (Academy Fellowship)

Filmografie

1914: Man schlägt sich durch (Making a Living)
1914: Kid Auto Races at Venice
1914: Mabel’s Strange Predicament
1914: Between Showers
1914: A Film Johnnie
1914: Tango Tangles
1914: His Favorite Pastime
1914: Cruel, Cruel Love
1914: The Star Boarder
1914: Mabel at the Wheel
1914: Twenty Minutes of Love
1914: Caught in a Cabaret
1914: Caught in the Rain
1914: A Busy Day
1914: The Fatal Mallet
1914: Her Friend the Bandit
1914: The Knockout
1914: Mabel’s Busy Day
1914: Mabel’s Married Life
1914: Laughing Gas
1914: The Property Man
1914: The Face on the Barroom Floor
1914: Recreation
1914: Die Maskerade (The Masquerader)
1914: His New Profession
1914: The Rounders
1914: The New Janitor
1914: Those Love Pangs
1914: Dough and Dynamite
1914: Gentlemen of Nerve
1914: His Musical Career
1914: His Trysting Place
1914: Tillies gestörte Romanze (Tillie´s Punctured Romance)
1914: Getting Acquainted
1914: His Prehistoric Past
1915: Charlie gegen alle (His New Job)
1915: Eine verbummelte Nacht (A Night Out)
1915: Der Champion (The Champion)
1915: Im Park (In the Park)
1915: Entführung (A Jitney Elopement)
1915: Der Tramp (The Tramp)
1915: An der See (By the Sea)
1915: Arbeit (Work)
1915: Eine Frau (A Woman)
1915: Die Bank (The Bank)
1915: Gekidnappt (Shanghaied)
1915: Eine Nacht im Variété (A Night in the Show)
1915: His Regeneration
1916: Burlesque on Carmen
1916: Polizei (Police)
1916: Der Ladenaufseher (The Floorwalker)
1916: Der Feuerwehrmann (The Fireman)
1916: Der Vagabund (The Vagabond)
1916: Ein Uhr nachts (One A.M.)
1916: Der Graf (The Count)
1916: Das Pfandleihhaus (The Pawnshop)
1916: Hinter der Leinwand (Behind the Screen)
1916: Die Rollschuhbahn (The Rink)
1917: Leichte Strasse (Easy Street)
1917: Die Kur (The Cure)
1917: Der Einwanderer (The Immigrant)
1917: Der Abenteurer (The Adventurer)
1918: Ein Hundeleben (A Dog´s Life)
1918: Die Anleihe (The Bond)
1918: Gewehr über! (Shoulder Arms)
1918: Triple Trouble
1919: Auf der Sonnenseite (Sunnyside)
1919: Vergnügte Stunden (A Day´s Pleasure)
1921: Der Vagabund und das Kind (The Kid)
1921: Die müßige Klasse (The Idle Class)
1921: The Nut
1921: Nice and Friendly
1922: Zahltag (Pay Day)
1922: The Professor
1923: Der Pilger (The Pilgrim)
1923: Die Nächte einer schönen Frau (A Woman of Paris)
1925: Goldrausch (The Gold Rush)
1928: Der Zirkus (The Circus)
1928: Es tut sich was in Hollywood (Show People)
1931: Lichter der Großstadt (City Lights)
1936: Moderne Zeiten (Modern Times)
1940: Der große Diktator (The Great Dictator)
1947: Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris (Monsieur Verdoux)
1952: Rampenlicht (Limelight)
1957: Ein König in New York (A King in New York)
1967: Die Gräfin von Hongkong (A Countess From Hong Kong)
Goldrausch mit Charlie Chaplin können Sie unter www.amazon.de käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Goldrausch mit Charlie Chaplin können Sie unter www.amazon.de käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Der Zirkus mit Charlie Chaplin können Sie unter www.amazon.de käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Der Zirkus mit Charlie Chaplin können Sie unter www.amazon.de käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Moderne Zeiten mit Charlie Chaplin können Sie unter www.amazon.de käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Moderne Zeiten mit Charlie Chaplin können Sie unter www.amazon.de käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Der Frauenmörder von Paris mit Charlie Chaplin können Sie unter www.amazon.de käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Der Frauenmörder von Paris mit Charlie Chaplin können Sie unter www.amazon.de käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Der Vagabund und das Kind mit Charlie Chaplin können Sie unter www.amazon.de käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.
Der Vagabund und das Kind mit Charlie Chaplin können Sie unter www.amazon.de käuflich erwerben. Einfach das Bild anklicken.

Kommentar zu Charlie Chaplin

Lee83 16.10.2011 00:38
Ganz toller Schauspieler !!!